Letztes Feedback

Meta





 

Lange nicht mehr da gewesen...

War eine ganze Weile nicht mehr hier...und muss zugeben: traurige Bilanz, ganz traurig. Das ständige hin und her mit dem Essen...das nervt einfach nur.  Ich wünschte, ich wäre dünn. Ich weiß, so schwach wie ich bin, wird das nie was.

Das ist das (einzigst) Gute an depressiven Phasen: 4-5 kg weg ohne auch nur das Verlangen nach Essen zu haben geschweige denn einen einzigen Gedanken daran zu verschwenden.

Aber sobald der Körper und der Kopf wieder normal funktionieren, holen sie sich alles zurück. Die ersten Tage, die wieder "normal" sind, kommt sofort der Gedanke, dass ich jetzt auch weitermachen kann, nichts zu essen, oder wenigstens nur Obst/Gemüse. Aber es scheint so, als würde ein Teil im Kopf dann sofort irgendeinen Panik-Knopf auslösen, um den ach so armen Körper vorm Verhungern zu schützen. So gern ich auch will, ich schaffs einfach nicht  

Ich bin nicht stark genug. Ich schaffe es nicht, bei so einem blöden Plan zu bleiben. Es ist nicht so, als wöllte ich es nicht. Ich weiß, dass es der einzige Weg dorthin ist, wo ich wirklich gerne hinmöchte. Wo jeder gerne hin würde. Manche schaffen es. Die sind stark. Andere, so wie ich, träumen ewig davon und sind too damn weak to get there

__________________________________________________________________

*Vorsicht - triggert evtl.*

Heute war einer der seltenen Tage, an denen ich wirklich wirklich aufhören will. Aufhören, mir weh zu tun. Momente, in denen ich entsetzt meine Wunden ansehe und mich frage, wie es soweit kommen konnte und warum ich es nicht lassen kann. Heute Nachmittag habe ich mir fest vorgenommen, dass ich nicht weiterhin Streichhölzer benutzen kann. Das geht einfach nicht. Ich gestatte es mir, als Ersatz zur Klinge, aber das ist doch eigentlich echt Blödsinn. Besser aussehen tuts ja nicht wirklich. Aber ob ich das schaffe...? Kaum ne halbe Stunde später, dieses Entsetzen war weg, fand ich den Gedanken einfach wieder zu verlockend.

Es ist doch unglaublich. Die meiste Zeit will ich das. Diesem Körper, der meiner ist, Schaden zufügen. Weil er es nicht besser verdient hat. Weil er fett und hässlich ist. Aber ich nehme nicht den logischen Weg, ich sorge nicht ausreichend dafür, dass er weniger fett ist. Nein, ich verschandel ihn lieber. Wie geht das denn? Wie kann denn ein Kopf so einen Mist poduzieren??? Jetzt gerade will ich eigentlich nichts lieber, als normal und gesund zu sein. Aber in sehr naher Zukunft - morgen früh oder spätestens morgen abend - werde ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich mir so lange keine Verletzung zugefügt habe.

Ich will das nicht. 

 

14.6.09 23:51, kommentieren

Werbung


Es schneit.

War heut morgen joggen. Mir gehts nicht gut. Stand irgendwann einfach im Feld und hab geheult. Konnte die Finger heute Nacht nicht von der Klin*** lassen. I hate myself. Shit.

1 Kommentar 9.2.09 11:02, kommentieren

High up? Down low.

Nein, heute ist einfach kein guter Tag.

Die paar Tage vorher lief eigentlich alles ganz gut: Ich hab mich an meinen Plan gehalten, war trotz der Lernerei jeden Tag ne Stunde draußen unterwegs und 2mal joggen. Es hat sogar richtig Spaß gemacht und war eine willkommene Abwechslung nach dem ganzen Tag vor den doofen Büchern.

Aber seit heute ist sie eindeutig da, die altbekannte Lern-Panik. Es ist einfach zu viel, das kann sich ein Mensch alleine gar nicht merken. Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll. Und dabei rede ich nur von einer lausigen Klausur, da kommen ja noch ein paar mehr. Verdammt. Ich saß hier wirklich einfach irgendwann weinend vor dem ganzen Kram und konnte mich kaum noch einkriegen weil ich nicht weiß, wie ich das schaffen soll. Wie machen andere das bitte? Werde sowieso wieder Nachtschichten einlegen müssen, was die Tage nicht viel besser machen wird, durch die ich mich nur mit viiiiel Kaffee retten kann. Und ich kenne das, es wird nur immer weiter nach unten gehen.  Ich hasse diese Tage vor den Prüfungen

Und als ob das noch nicht reichen würde (es kommt ja eh meistens alles gebündelt auf einmal und nimmt dir den Boden unter den Füßen)....ich war vorhin duschen und der Blick in den Spiegel hat mir einfach mal wieder einen reingewürgt. Manchmal hasse ich mich einfach so sehr. In meinem Kopf bin ich klein, unauffällig und schutzsuchend. Man kann ja gar nicht verlangen, dass ein Mensch mit solch einem Körper geliebt werden soll. Das wäre zu viel des Guten. Das Gewicht ist dabei noch nichtmal das größte Problem, denn das kann man ändern. Nein, es ist einfach unfair, mich als weiblichen Menschen in einen Körper zu stecken, der eine Jeanslänge braucht, die nichts mehr mit "normal" zu tun hat und der so verdammt breite Schultern hat, die in jeder Jacke einfach sch*** aussehen. Ich bin in diesem Mistding gefangen und kann nicht raus. Das einzige, was ich tun kann, ist ihm Schaden zuzufügen. Es ist so UNFAIR!!! Ich will auch "normal" sein. Ich will auch Klamotten kaufen gehen und von der Menge, die mir zur Auswahl steht, überfordert sein. Ich will wenigstens die Hoffnung haben können, dass irgendjemand mich "schön" finden könnte. Aber so geht das nicht. Wenn ich mich selbst schon nicht akzeptieren kann, weil das Spiegelbild es unmöglich macht, wie soll das dann jemand anderes können? 

Ich weiß nicht, wohin mit dieser Wut, mit diesem Chaos, das in mir herrscht. Ich würde so gerne was kaputt machen oder jemanden anschreien. Es wird mit roten Linien enden, die den Arm runterlaufen, ich weiß es.

Ich will mich verkriechen, will in mein Bett gehen und ein paar Monate nicht mehr rauskommen. Oder noch schöner: eine zweite Chance bekommen. Nochmal ganz von vorne anfangen, mit anderem Startkapital.

Life sucks. And when you just think it can't suck any more - then it does.

1 Kommentar 7.2.09 22:28, kommentieren

Pommes, Nachos, Mozzarella-Sticks, Bratkartoffeln. Geburtstagsfeier von ner Freundin, plötzlich stand das alles auf dem Tisch. Es sah SO gut aus! Und es hat schrecklich gut gerochen! Ich hatte den Geschmack schon fast auf der Zunge. Das war hart. In dem Moment hätte ich fast nichts lieber gemacht, als von allem was zu essen.

Habe ich aber nicht Hab dafür zu Hause noch n Knäckebrot mit leichtem Käse gegessen. Was eine Alternative *yeah*... Aber ich bin sehr froh, dass ich einfach die Finger von dem Zeug gelassen hab! Siehste, geht doch!! Man muss den Kram nicht essen. Wäre schön gewesen. Aber weißt du, was noch schöner ist?

 

 

5.2.09 01:09, kommentieren

I know...

Ich weiß, dass es Zeit braucht. Ich weiß, dass es Geduld, Disziplin, Durchhaltevermögen und Verbissenheit braucht. Ich weiß, dass ein klares Ziel einen klaren Weg braucht.

6kg in 1o Tagen - ich weiß, dass es geht. Ich habs ja gesehen. Aber ich weiß auch, wie schnell es einfach wieder rückwärts geht. Der Körper nimmt sich, was er braucht. Wenn ich ihm alles verbiete, was er zum arbeiten benötigt, dann arbeitet er eben gegen mich und überlässt mir keine Kontrolle mehr.

Ooooooh ja, es war schön! Die Schlüsselbein-Knochen. Die Rippen. Die Schulterblätter. Die Handgelenke. Es war wie ein Schnuppertag - "hier, schaus dir ganz genau an! So kannst du aussehen. Wenn du dich nur bemühst." Und bevor ich mich daran zu Ende erfreuen konnte, war es wieder weg. 

Weil ich es falsch angefangen hatte. 

Zeit. Es wird schwierig, es wird hart, es wird lange dauern. Aber DAMN IT, it is SO worth it!

Ich weiß, wie es geht. Ich muss nur durchhalten.

Denn nichts schmeckt so gut wie es sich anfühlt, schlank zu sein.

 

1 Kommentar 4.2.09 16:51, kommentieren

Jede Hürde einzeln.

Erste Klausur geschafft!!!! Only 6 more to go

Echt, ich hab mich SO gefreut, als ich den Punkt hinter das letzte Wort gesetzt hab!!! Lief auch ganz gut soweit ich das einschätzen kann. Heut abend wird jedenfalls nicht mehr gelernt!! Erst morgen wieder^^

Essenstechnisch hab ich mich wieder im Griff. Zum Glück!! War auch gestern und heute viel draußen unterwegs (meinen Hund mit dem Lernzeugs vollplappern - super Taktik! und Fahrrad fahren. Sehr gut.) und abendliche Muskelarbeit sowieso. Auf der Waage hat sich der Aussetzer natürlich leider entsprechend bemerkbar gemacht

 

***Work it harder, make it better, do it faster, makes us stronger***


Stay strong, alle miteinander. 

3.2.09 20:54, kommentieren

Gotta take a long, empty break

Ach maaaaaan, so wird das doch alles nichts! Ich bekomm nichts mehr hin!! Ich müsste die ganze Zeit lernen, Klausuren coming up, aber ich schaffs einfach nicht! Ich sitze den ganzen Tag hier am Schreibtisch, lese, fasse zusammen, wiederhole, blabla, aber in meinem Kopf kommt einfach nichts an. Könnte hier wirklich den ganzen Tag nur rumheulen, tus auch eigentlich...alles überfordert mich einfach, in meinem Kopf herrscht absolutes Chaos, ich weigere mich, weiter als 10 Minuten im Voraus irgendwas zu planen weil mein Kopf sonst komplett ausrastet oder so. Shit!!!!

Essen hab ich seit Tagen nicht mehr unter Kontrolle, mein Körper macht einfach, was er will! Ich Schwächling! Ich kann nicht gegen ihn ankämpfen, er nimmt sich einfach, was er will und das ist entschieden mehr, als ihm zusteht. Verdammt!!!

Kann nicht bitte jemand die Zeit anhalten!?! Wo ist die Pause-Taste???

1.2.09 13:06, kommentieren