Letztes Feedback

Meta





 

Lange nicht mehr da gewesen...

War eine ganze Weile nicht mehr hier...und muss zugeben: traurige Bilanz, ganz traurig. Das ständige hin und her mit dem Essen...das nervt einfach nur.  Ich wünschte, ich wäre dünn. Ich weiß, so schwach wie ich bin, wird das nie was.

Das ist das (einzigst) Gute an depressiven Phasen: 4-5 kg weg ohne auch nur das Verlangen nach Essen zu haben geschweige denn einen einzigen Gedanken daran zu verschwenden.

Aber sobald der Körper und der Kopf wieder normal funktionieren, holen sie sich alles zurück. Die ersten Tage, die wieder "normal" sind, kommt sofort der Gedanke, dass ich jetzt auch weitermachen kann, nichts zu essen, oder wenigstens nur Obst/Gemüse. Aber es scheint so, als würde ein Teil im Kopf dann sofort irgendeinen Panik-Knopf auslösen, um den ach so armen Körper vorm Verhungern zu schützen. So gern ich auch will, ich schaffs einfach nicht  

Ich bin nicht stark genug. Ich schaffe es nicht, bei so einem blöden Plan zu bleiben. Es ist nicht so, als wöllte ich es nicht. Ich weiß, dass es der einzige Weg dorthin ist, wo ich wirklich gerne hinmöchte. Wo jeder gerne hin würde. Manche schaffen es. Die sind stark. Andere, so wie ich, träumen ewig davon und sind too damn weak to get there

__________________________________________________________________

*Vorsicht - triggert evtl.*

Heute war einer der seltenen Tage, an denen ich wirklich wirklich aufhören will. Aufhören, mir weh zu tun. Momente, in denen ich entsetzt meine Wunden ansehe und mich frage, wie es soweit kommen konnte und warum ich es nicht lassen kann. Heute Nachmittag habe ich mir fest vorgenommen, dass ich nicht weiterhin Streichhölzer benutzen kann. Das geht einfach nicht. Ich gestatte es mir, als Ersatz zur Klinge, aber das ist doch eigentlich echt Blödsinn. Besser aussehen tuts ja nicht wirklich. Aber ob ich das schaffe...? Kaum ne halbe Stunde später, dieses Entsetzen war weg, fand ich den Gedanken einfach wieder zu verlockend.

Es ist doch unglaublich. Die meiste Zeit will ich das. Diesem Körper, der meiner ist, Schaden zufügen. Weil er es nicht besser verdient hat. Weil er fett und hässlich ist. Aber ich nehme nicht den logischen Weg, ich sorge nicht ausreichend dafür, dass er weniger fett ist. Nein, ich verschandel ihn lieber. Wie geht das denn? Wie kann denn ein Kopf so einen Mist poduzieren??? Jetzt gerade will ich eigentlich nichts lieber, als normal und gesund zu sein. Aber in sehr naher Zukunft - morgen früh oder spätestens morgen abend - werde ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich mir so lange keine Verletzung zugefügt habe.

Ich will das nicht. 

 

14.6.09 23:51

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen